Mit dem Umstieg auf die Cloud werden Unternehmen deutlich flexibler. Es erhöht allerdings auch den Druck auf die IT-Abteilung, die Sicherheit im Unternehmen zu gewährleisten. In Zeiten von Alarm-Ermüdung* benötigen IT-Administratoren nützliche Tools, die einfache Einblicke in die IT-Umgebung bieten und Zugriffschutz für wichtige Unternehmensdaten gewährleisten. Gerade in Zeiten von permanentem Homeoffice hat sich eine Schatten-IT entwickelt, die immer schwerer zu kontrollieren ist.

*Alarm Ermüdung:
Permanente Security-Alerts führen häufig dazu, dass die IT-Abteilung aufgrund hoher Fehlalarmquoten in den Ignoranz-Modus schaltet. Ohnehin können nur circa fünf Prozent der Alerts wirklich tiefgehend untersucht werden.

Was ist Microsofts Cloud App Security?

An dieser Stelle kommt Microsofts Cloud App Security ins Spiel. Mit der Cloud App Security können sie Benutzeraktivitäten anhand von vordefinierten Filtern auf anormales Verhalten überwachen und Zugriffe für Anwendungen steuern. Ransomware, kompromittiere Nutzer oder schädliche Anwendungen lassen sich mit dem Regelwerk einfach aufspüren und schützen. Außerdem können Sie ihren Datenbestand klassifizieren und entsprechend der Einordnung schützen.

Cloud App Security bringt dafür einen großen Katalog an Filtern für die Erkennung von Risiken für ihr Unternehmen mit und liefert gleichzeitig automatisierte Maßnahmen zur Behebung der Gefahr. Das funktioniert für jedes Gerät, das auf Ihre Unternehmensressourcen zugreifen möchte. Die Geräte müssen dafür nicht einmal Hybrid AD Joined oder per Intune gemanaged werden.

Möglich ist es auch, Conditional Access Regelwerke anzulegen. Wenn sich Benutzer über ein firmenfremdes Gerät einloggen, dann werden sie dabei über einen Reverse Proxy umgeleitet. Administratoren können dann diverse Features verbieten, beispielweise Copy&Paste von Daten. Mehr dazu in einem späteren Blogpost.

Machen sie Microsoft Cloud App Security
zu ihrem Sicherheits-Stützpunkt

Über Cloud App Security können sie neben verschiedenen Apps wie beispielsweise Azure AD, Office 365, auch den Microsoft Defender oder Firewalls von diversen Herstellern als Datenquelle einbinden. Je mehr Datenquellen sie einbinden, umso umfassender ist ihr Überblick über ihre Umgebung.

Auch ihre WatchGuard lässt sich in Cloud App Security integrieren.

Bessere Einsichten in den Netzwerktraffic

Wenn die WatchGuard erfolgreich in Cloud App Security eingebunden ist, dann haben sie einen umfassenden Blick über Apps in ihrem Unternehmen und deren Traffic. Zu jeder App können sie sich zudem umfangreiche Informationen wie Reputation, Hersteller und Datenschutzstandards anzeigen lassen.

Haben sie Interesse an der Cloud App Security Lösung? Wir beraten sie gerne!

Weitere interessante Beiträge aus unserem Blog:

Cloud Design bringt Sie sicher in die Cloud